Kampfgeist Pädagogik e.V. Institut für soziales Lernen

Vereinsziel ist die Pflege und Förderung des Sports, sowie die Förderung von Bildung und Erziehung und der Jugendhilfe.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.


Der Kampfgeist-Pädagogik e.V. richtet sich inhaltlich an junge Menschen jeglicher Herkunft, mit dem Auftrag die Grundwerte Achtung, Respekt und Fairness erlebbar und erlernbar zu gestalten.

Häufig erfahren Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten, Multiproblemfamilien oder gesellschaftlich wenig anerkannten Schulformen, Gewalt als Bewältigungsstrategie für soziale Konflikte. Gewalt ist somit ein erlerntes Verhalten und nur selten bieten sich diesen Kindern alternative Modelle für den Umgang mit Streitsituationen. 

Der Kampfgeist-Pädagogik e.V. leistet an dieser Stelle mit bewegungsorientierten Angeboten, unter anderem in der Turnhalle, ein bestärkendes und motivierendes soziales Lernfeld für Jungen und Mädchen. Durch die vermittelten Inhalte entwickeln Kinder und Jugendliche ein positives Selbstkonzept und erlernen verantwortungsbewusstes Handeln in sozialen Situationen. Durch das Lernen und Spielen in einer sozialen Gruppe werden die jungen Menschen auf einen achtsamen, respektvollen und fairen Umgang geschult. Den Kindern und Jugendlichen wollen wir ein Lernfeld schaffen, in dem sie sich entwickeln und entfalten können. 

Durch unsere Unterstützung ermöglichen wir Jungen und Mädchen das Lernen in einer Gruppe, in der die Bedürfnisse und Gefühle des einzelnen im Vordergrund stehen. Nur dann ist es den jungen Menschen möglich, später im Gesellschaftlichen Leben als verantwortungsbewusste, selbstständige und empathische Person zu agieren und zu existieren.

Die pädagogischen Methoden, Spiele und Übungen des Unternehmen Kampfgeist-Pädagogik Manuel Becker, werden für die Umsetzung des Vereinszwecks und der Verwirklichung von sozialen Projekten und Ferienprogrammen benötigt. Deshalb wird auf eine enge Zusammenarbeit gebaut.