Manuel Becker & Nils Kratzel GbR

Das Bild vom jungen Menschen

Wir gehen davon aus, dass Jungen und Mädchen von Geburt an bis in das späte Jugendalter, das natürliche Bedürfnis und den Drang danach haben, sich selbst und andere zu spüren.

Das Erleben, Spüren und Überschreiten der eigenen Grenzen ist ein angeborener Drang des menschlichen Organismus. Ebenso gehört es zum Mensch sein dazu, die Grenzen des Anderen zu erkennen und zu akzeptieren sowie das Tragen der daraus resultierenden Konsequenzen, werden diese überschritten.

Die Selbstwahrnehmung und Selbstregulierung sind daher als wichtige Fähigkeiten in unserer pädagogischen Arbeit zu verstehen. Um als soziales Individuum in einer Gesellschaft wie unserer zu leben, braucht es beide Faktoren.